Home of Joerg & Silke - joomloaded!
 
Mittwoch, 12.08.2020

Visitors Counter

683810
Heute
Gestern
Diese Woche
Letzte Woche
Dieser Monat
Letzter Monat
Insgesamt
191
989
2183
518100
19205
35178
683810

Your IP: 3.219.167.194
2020-08-12 03:29

P1140261-thumbnailIn einem Fachforum der Modelltruck-Szene hatte ich es bereits einmal erwähnt, nun gibt es auch Bilder dazu: Im Rahmen des maßgeblich durch Sandro Gräf durchgeführten Umbaus - im Wesentlichen eine Modernisierung der Elektronik - meines Scania 143m Abschlepp- und Bergefahrzeugs hat auch eine aus der FPV-Szene der Modellfliegerei stammende Kamera samt zugehöriger Sende- und Empfangstechnik den Weg in das Fahrerhaus meines Modells bzw. an die Senderhalterung der zugehörigen Fernsteuerung gefunden.

20151003_1 20151003_4

Bereits auf der Intermodellbau 2015 konnte ich damit erste Erfahrungen sammeln - in der Halle und auf dem verkehrsreichen Parcours war es jedoch kaum möglich, damit tatsächlich mehr zu tun als 'lediglich' ein Bild aus dem Cockpit zu übertragen. Auf dem 2.500 m² großen Parcours des Weilburger Modellbau-Teams sieht das schon anders aus, und so nutze ich das letzte Treffen des Jahres 2015 am Tag der Deutschen Einheit unter anderem dazu, diese Technik einmal 'outdoor' auszuprobieren.

20151003_2 20151003_3

Und was soll ich sagen - ich bin begeistert! Zwar ist das Bild auf dem Monitor, der jetzt an meiner Senderhalterung steckbar befestigt werden kann, nicht besonders hochauflösend (was aber an der geringen Pixelzahl des Monitors, nicht an der der Kamera liegt), doch es reicht dennoch, um das Modell notfalls ohne Sichtkontakt fahren zu können. Dank Funkübertragung im 5,8 GHz-Band (stört die im 2,4 GHz-Frequenzband funkende Modellsteuerung nicht im geringsten) und genügend Platz auf dem Parcours braucht es dazu nur noch einen risikobewußten Piloten am Steuer, der die Abmessungen und Fahreigenschaften seines Modells nicht nur sehr gut kennt, sondern auch aus Kameraperspektive einschätzen kann. An letzterem hapert es bei mir definitiv noch, deshalb bevorzuge ich nach wie vor den Sichtkontakt zum Modell (auch, um das Fahrbild zu genießen).

20151003_5 20151003_6 20151003_7

Aber ein Anfang ist gemacht ... auf Basis dieser Technik könnte man z.B. den Zuschauern zukünftig ganz neue Perspektiven eröffnen. Ich werde an dieser Stelle weiter berichten!
Jörg

Webdesign by Webmedie.dk Webdesign by Webmedie.dk