Monatsbericht März 2022_21BESUCH IM HQ. ABENDESSEN IN ESSEN. VON BOTTROP NACH BAD ABBACH. GESCHÄFTSTERMIN AUF DER DURCHREISE. WANDERN IN METTMANN. UNBEFRIEDIGENDES LADEERLEBNIS BEI ALLEGO UND ENBW. UNBEFRIEDIGENDES LADEERLEBNIS BEI ALLEGO UND E.ON. VOLLSPERRUNG - UND DANN NOCH EIN UNBEFRIEDIGENDES LADEERLEBNIS BEI MER. WANDERN IN STRAUBING. CHANGE DIRECTION - BIDIREKTIONALES LADEN. CAMPING & CARAVAN IN REGENSBURG. STADTRUNDGANG IN INGOLSTADT. LOKAL EMISSIONSFREI UNTERWEGS IN KELHEIM. BESUCH DES DEUTSCHEN MUSEUMS IN MÜNCHEN.

Besuch im HQ

02.03.2022, Kilometer: 17.858.

Anfang März wechsle ich privat meinen Internetprovider - dank der Stadtwerke Langenfeld genieße ich zukünftig einen Internetzugang mit Lichtgeschwindigkeit. In der Übergangsphase ist das Arbeiten im HomeOffice allerdings keine gute Idee, daher - und weil mich die ständigen MS Teams-Konferenzen nerven und ich stattdessen gerne wieder reale Menschen treffen möchte - arbeite ich heute zur Abwechslung mal wieder vom Konzernsitz meines Brötchengebers in Essen aus. In der Tiefgarage gibt es zahlreiche Lademöglichkeiten, diese nutze ich natürlich auch direkt für den Mercedes EQC.

Monatsbericht März 2022_01 Monatsbericht März 2022_2 Monatsbericht März 2022_3

Leider bricht die Ladung beim SoC von 72% einfach ab - und startet auch nicht wieder von selbst. Auf dem Nachhauseweg teste ich deshalb - zum Glück diesmal ohne Not - das Ladeerlebnis an der Raststätte Ohligser Heide West bei IONITY, um hier ggf. noch ein paar Kilowattstunden nachzuladen. Dieses Ladeerlebnis verläuft allerdings ebenfalls aus mehreren Gründen unerfreulich. Zum einen bin ich kurz davor, die durchreisenden Herren mit der dunklen Haarfarbe und den orangefarbenen Kennzeichen zu fragen, warum man so parken und ganz offensichtlich eine Ladesäule blockieren muß, wenn man doch mit einem Verbrennerfahrzeug unterwegs ist. Noch mehr ärgert mich allerdings, daß insgesamt fünf Versuche ergebnislos bleiben, die Ladung meines eigenen Fahrzeugs an einer der Ladesäulen zu starten. Was, wenn ich hier mit einem SoC von unter 10% angekommen wäre?

Monatsbericht März 2022_04 Monatsbericht März 2022_5

Abendessen in Essen

04.03.2022, Kilometer: 18.011.

Durch den Vor-Ort-Termin in Essen auf den Geschmack gekommen, habe ich mich zum Wochenausklang mit einem früheren Teamkollegen verabredet. Diesen hole ich direkt am Flughafen in Düsseldorf ab und biete ihm so die Gelegenheit, während des Transfers zum Abendessen die Fahreigenschaften des EQC kennenzulernen. Wir essen wunderbar in der Gastronomia Officina in Essen-Bredeney und gönnen währenddessen dem EQC eine Ladung an der AC-Säule in der Grashofstraße, der Abend hat sich gelohnt - hoffentlich bald wieder!

Monatsbericht März 2022_06

Derart positiv gestimmt entschließe ich mich spontan, auf dem Nachhauseweg der Ladestation an der Autobahn eine zweite Chance zu geben - und tatsächlich: Diesmal klappt es mit der Ladung in der Ohligser Heide, in 19 Minuten wandern rund 20 kWh in den Akku des EQC, so soll es sein.

Monatsbericht März 2022_07 Monatsbericht März 2022_8 Monatsbericht März 2022_9 Monatsbericht März 2022_10

Von Bottrop nach Bad Abbach

06.03.2022, Kilometer: 18.715.

Da mein Schwiegervater sich entschlossen hat, seinen Geburtstag im China-Restaurant in Bottrop am Sonntag zu feiern und ich am selben Tag noch rund 600 km bis zu meinem Arbeitsort zurücklegen muss, ist mir bereits vor dem Losfahren klar, dass das mal wieder ein längerer "Ritt" werden wird. Direkt nachdem das Mittagessen im Bauch verschwunden ist, starte ich daher meine Pendeltour und komme mit der ersten Akkuladung bis nach Bad Honnef, mit der zweiten bis nach Medenbach-West, wo ich am E.ON-UFC eine problemlose Ladung genieße.

Monatsbericht März 2022_10 Monatsbericht März 2022_11

Für den dritten Ladestop verschlägt es mich heute allerdings zu Allego in den Mainfranken-Park in Dettelbach, wo ich zunächst Zeit mit der Anfahrt und dann mit der Suche nach der Ladesäule verliere und schließlich aufgrund eines Ladeabbruchs den Ladevorgang erneut starten muß, was wieder Zeit kostet - insbesondere, wenn man es nicht sofort bemerkt!

Monatsbericht März 2022_12 Monatsbericht März 2022_13 Monatsbericht März 2022_14 Monatsbericht März 2022_15 Monatsbericht März 2022_16

Ich verlasse diese Ladestation deshalb vorzeitig und sehe dann kurz vor meinem vierten und letzten Ladestop bei IONITY in Berg bei Neumarkt wieder einmal "die Schildkröte" im Display, verbunden mit einer Reduzierung der Antriebsleistung auf gerade mal 25% - die Ladung selbst verläuft dafür problemlos und gegen 22:45 Uhr habe ich dann schließlich auch mein Tagesziel erreicht.

Monatsbericht März 2022_20 Monatsbericht März 2022_21 Monatsbericht März 2022_22 Monatsbericht März 2022_23 Monatsbericht März 2022_24

Geschäftstermin auf der Durchreise

11.03.2022, Kilometer: 19.391.

Als Teil der Rückreise von Bayern ins Rheinland habe ich mich heute mit Joseph F. Paris jr. verabredet - der Entrepreneur, Consultant, Autor und Mentor, Gründer der LinkedIn Gruppe "Operational Excellence" und der "Operational Excellence Society" ist eine Institution in Sachen "Operational Excellence" und wir kennen uns bereits seit vielen Jahren. Um ihn zur verabredeten Zeit im Großraum Frankfurt treffen zu können, muß heute auf der Rückfahrt alles wie am Schnürchen klappen! Der erste Ladestop am E.ON UFC in Geiselwind funktioniert zum Glück auch ohne Probleme und ich habe sogar noch einen zeitlichen Puffer, den ich dazu verwende, bei Allego in Kleinostheim noch ein paar ungeplante kWh mitzunehmen. 

Monatsbericht März 2022_20 Monatsbericht März 2022_21

Gut so - denn die Idee, an der Süwag-Ladestation in Kriftel während unseres Treffens den EQC wieder aufzuladen - "steht er, dann lädt er", hat leider nicht funktioniert. Nach 2 Stunden zurück am Auto hat dieses den gleichen Ladestand wie bei meiner Ankunft und so reichen die 57% SoC dann nur bis zum Allego-Lader in Oberhonnefeld, wo ich am Abend einen ungeplanten weiteren Ladestop benötige, um bis nach Hause ins Rheinland zu kommen. 

Monatsbericht März 2022_22 Monatsbericht März 2022_23 Monatsbericht März 2022_24 Monatsbericht März 2022_25

Hier kann ich zum Glück in einem Rutsch durchladen - immerhin 68,4 kWh fließen so in den Akku des EQC! Nach rund 55 Minuten Ladezeit ist die Traktionsbatterie des EQC schließlich so reichlich gefüllt, dass es ohne Probleme für die Heimfahrt reicht und auch für den nächsten Tag noch etwas im Akku ist.

Monatsbericht März 2022_26

Wandern in Mettmann

12.03.2022, Kilometer: 19.416

Auch an diesem Wochenende gönnen wir den müden Knochen etwas Bewegung und verbinden das mit frischer Luft und einer Erkundung unserer Umgebung. Diesmal habe ich eine Wanderung rund um unsere Kreisstadt Mettmann ausgesucht - und während wir uns bewegen, kann der EQC am Seibel Parkplatz den Akku wieder füllen. Das funktioniert auch problemlos bis zu einem SoC von 59% - hier "ruckelt" es etwas, doch zum Glück sind die AC-Ladestationen dieses Typs scheinbar so robust, daß sie die Ladung nach ein paar Minuten ohne menschlichen Eingriff in der Regel wieder fortsetzen können. So auch hier und heute - im Ergebnis erreichen wir nahezu eine Vollladung, die Dauer unserer Wanderung hat zur dafür benötigten Ladezeit diesmal perfekt gepasst!

Monatsbericht März 2022_31 Monatsbericht März 2022_35 Monatsbericht März 2022_33 Monatsbericht März 2022_34

Unbefriedigendes Ladeerlebnis bei Allego und EnBW

13.03.2022, Kilometer: 19.637

Diesmal war es nur eine Stippvisite im Rheinland - schon am darauffolgenden Sonntag geht es wieder zurück nach Bayern für den EQC und mich. Zur Abwechslung besuchen wir mal wieder eine neue, unbekannte Ladestation - diesmal die von Allego in der Thea-Rasche-Strasse in Frankfurt. Rückblickend war das nicht die beste Idee: Zum einen gestaltet sich die Anfahrt einigermaßen aufwendig und frisst damit unnötig Zeit, zum anderen hat das Auto offensichtlich nicht verstanden, daß ich hier laden will und den Akku nicht ausreichend vortemperiert. Das ist jedenfalls meine Erklärung dafür, daß ich zunächst nur 9 kW Ladeleistung sehe und bereits überlege, wie lange ich wohl hier stehen muß, um weiterfahren zu können - nach ein paar Minuten und einem zu diesem Zeitpunkt gerade noch möglichen Wechsel der Ladesäule dann aber mit 104 kW Ladeleistung laden kann, was für den EQC doch sehr anständig ist. Die Freude dauert allerdings nicht sehr lange, denn bereits beim SoC von 48% hat das Auto dann zeitgleich mit dem nebenan ladenden Jaguar i-Pace einen Ladeabbruch, der so massiv ausfällt, daß sich die Ladung nicht wieder starten lässt. Mir reicht's jedenfalls - wir fahren weiter zum nächsten Allego-Ladepunkt nach Kleinostheim!

Monatsbericht März 2022_36 Monatsbericht März 2022_38 Monatsbericht März 2022_39 Monatsbericht März 2022_40

Im Video könnt Ihr sowohl mein Ladeerlebnis in Frankfurt als auch das in Kleinostheim und in Heßdorf bei Erlangen (siehe unten) miterleben:

Wie bereits 2 Tage zuvor läuft in Kleinostheim der Ladevorgang reibungslos ab - ob es etwas mit der Ausstrahlung des BMW i3 zu tun hat? So ein Fahrzeug steht jedenfalls auch diesmal wieder direkt neben mir, und auch diesmal komme ich mit dessen Besitzer ins Gespräch. So macht das Spaß!

Monatsbericht März 2022_41 

Bei EnBW in Heßdorf - dem letzten Ladestop des Tages - ist es leider mit der Freude schon wieder vorbei. Bewußt wähle ich hier zur Abwechslung mal eine andere Ladesäule als sonst, stelle mich an einen Ladepunkt unter freiem Himmel - und erlebe trotzdem eine Ladeunterbrechung bei 63% SoC, die es erforderlich macht, die Ladung manuell noch ein zweites Mal zu starten. Zum Glück bin ich diesmal im Fahrzeug geblieben, so daß ich nicht allzu viel Zeit dadurch verliere. Aber ärgerlich ist das trotzdem!

Monatsbericht März 2022_44 Monatsbericht März 2022_45 Monatsbericht März 2022_43

Unbefriedigendes Ladeerlebnis bei Allego und E.ON

16.03.2022, Kilometer: 20.398.

Schon am kommenden Wochenende fahre ich wieder zurück ins Rheinland. Das Ladeerlebnis an meinem "Lieblingsladepunkt", dem E.ON UFC am Autobahnrasthof Geiselwind, meinem ersten Ladestop, ist diesmal erneut völlig problemlos - von 33-90% SoC geht es in 41 Minuten, damit bin ich gut gerüstet für den mittleren, schnellsten Teil der Strecke.

Monatsbericht März 2022_48

Planmäßig stehe ich gegen 19:30 Uhr am zweiten Ladestop - erneut einem von E.ON betriebenen Standort, nämlich dem in Medenbach-Ost. Bisher hatte ich hier noch nie Probleme - heute kommt es dafür aber ganz dicke! Bei meiner Ankunft rangiert am ganz linken Lader eine Renault ZOE, ich peile daher zunächst den zweiten oder dritten Ladepunkt an. Eine der beiden Säulen zeigt allerdings direkt im Display an, daß sie außer Betrieb ist - an der anderen kann ich die Ladung nicht starten.

Monatsbericht März 2022_50

Mittlerweile ruft mir der Fahrer des Renault auch zu, alle drei Ladesäulen außer der ganz links seien defekt - und an der vierten lädt er ja nun! Nach kurzem Grübeln entscheide ich mich daher dafür, die Zeit produktiv zu nutzen und notgedrungen mit halber Ladeleistung von knapp 50 kW am ganz rechts stehenden Triplecharger mein Glück zu versuchen. Doch selbst hier scheitere ich - zumindest am CCS-Ausgang erhalte ich keine Leistung, lediglich den Typ 2-Stecker kann ich produktiv nutzen. Bei einem auf 10% SoC leergefahrenen Akku auf der Langstrecke ist eine Ladung mit 11 kW Ladeleistung natürlich nicht wirklich eine Option . Während ich noch überlege, ob ich die Raststätte und die Autobahn irgendwie verlassen und mich über Landes- und Kreisstraßen zu einem Aldi- oder Lidl-Markt in der Nähe mit Triplecharger durchschlagen soll, kommt auch noch ein BMW i3 mit Düsseldorfer Kennzeichen dazu, der dasselbe Schicksal erleidet - keine Ladung an Ladepunkt 2 oder 3 möglich. Der Fahrer will auch heute Abend noch die rund 200 km bis Düsseldorf schaffen, kämpft aber nach kurzer Zeit mit dem Ladestecker, der sich nicht mehr vom Ladeanschluß seines Fahrzeugs lösen lässt. Er telefoniert daraufhin zunächst mit der Hotline von BMW und anschließend mit der von E.ON. 

Monatsbericht März 2022_51 Monatsbericht März 2022_52 Monatsbericht März 2022_53 Monatsbericht März 2022_49

Im Video bekommt Ihr einen Eindruck von der Situation vor Ort.

Der Renault ZOE Fahrer hat mittlerweile soviel geladen, daß er die Ladesäule freigeben und weiterfahren kann. Ich rangiere rasch um und starte hoffnungsvoll die Ladung an Ladesäule eins - und bin doch sehr erleichtert, als der Lader hochfährt und eine standesgemäße Ladeleistung bereitstellt.

Monatsbericht März 2022_55 Monatsbericht März 2022_54

Ich versuche nun, dem BMW-Fahrer zu helfen - doch als dieser schließlich das Telefonat mit der Hotline beendet und den Stecker von seinem Fahrzeug getrennt hat, höre ich ihn nur noch etwas von "e-off" fluchen, einige Beschimpfungen richten sich auch an seinen fahrbaren Untersatz. Dann teilt er mir noch mit, daß die Dame am anderen Ende der Leitung ihm gegenüber gesagt habe, sie könne keinen Fehler erkennen, aus ihrer Sicht sei "alles in Ordnung". Das wiederum finde ich arrogant - niemand ruft abends um 19:45 Uhr aus Spaß eine Hotline an und wenn die Nutzer klar und deutlich äußern, daß es ein Problem mit einer oder mehreren Ladesäulen gibt, sollte das ein Betreiber derselben ernst nehmen und sich kümmern. Der BMW-Fahrer hat jedenfalls fürs Erste genug und tritt mit weitgehend leerem Akku die Weiterfahrt an, ich selbst kann zum Glück störungsfrei laden und beende die Ladung früher als geplant bei einem SoC von 70%, um nachfolgenden Fahrern auch eine Chance zur Ladung und Weiterfahrt zu geben. Das bedeutet aber zugleich auch, daß ich noch einen weiteren Ladestop an diesem Abend einlegen muß!

Diesen mache ich erneut in Oberhonnefeld bei Allego - bislang aus meiner Sicht ebenfalls ein recht verlässlicher Ladestandort, allerdings nicht heute. Die Ladung von 23-70% SoC wird beim SoC von 39% und 41% zweimal unterbrochen und muß von mir manuell neu gestartet werden.

Monatsbericht März 2022_58 Monatsbericht März 2022_56 Monatsbericht März 2022_57

Meinen Burger aus der benachbarten Fastfood-Filiale esse ich daher heute statt am Tisch aus der Hand am Lader - bzw. auf dem Fahrersitz des EQC, um bei einem eventuellen erneuten Ladeabbruch schnell eingreifen zu können. Das ist mühsam und macht keinen Spaß. An diesem Abend bin ich daher erst gegen 22:00 Uhr zuhause, obwohl es in Geiselwind noch nach einer neuen Bestzeit aussah. Schade ...

Vollsperrung - und dann noch ein unbefriedigendes Ladeerlebnis bei Mer

19.03.2022, Kilometer: 21.139.

Wie bereits schon einmal im Februar nutzen meine Frau und ich auch im März 2022 die Vorteile des HomeOffice in der Form, daß wir eine gemeinsame Arbeitswoche in Bayern planen - sie im HomeOffice an meinem Zweitwohnsitz, ich vor Ort im Büro. Deswegen sind wir am Samstag, den 19.03.2022 auch schon früh am Morgen in südöstlicher Richtung aufgebrochen - da sich eine Urlaubswoche an die Arbeitswoche anschließen soll, mit relativ "großem Gepäck". Am E.ON UFC in Medenbach-West legen wir den ersten Ladestop ein und verknüpfen diesen mit dem Genuß eines Bechers Kaffee sowie des zuhause vorbereiteten Müslis mit ganz viel frischem Obst. Lecker!

Monatsbericht März 2022_60 Monatsbericht März 2022_61

Für den zweiten Ladestop soll es diesmal zu einer Ladesäule gehen, die ich noch nie aufgesucht habe und nur aus dem Goingelectric-Forum kenne: Eine Ladesäule von Mer, entweder die im SEAT- oder die im VW-Autohaus Spindler, hätten wir eigentlich so um die Mittagszeit erreichen sollen - ich will dies mit der Gelegenheit zum Mittagessen verbinden. Doch just zu dieser Zeit gerät ein LKW auf der A3 in Brand und brennt völlig aus - wir stehen ungefähr einen guten Kilometer dahinter in der Vollsperrung, über einen Zeitraum von ziemlich exakt 2 Stunden bewegt sich nichts mehr und damit gerät unser Zeitplan natürlich auch völlig durcheinander. Mit der weitgehend leergefahrenen Traktionsbatterie des EQC fühlt sich das auch nicht wirklich entspannt an - sowas braucht kein Mensch, es passiert aber dann und wann!

Monatsbericht März 2022_63

Der Ladestand reicht aber immer noch aus, um schließlich mit einem SoC von 8% das geplante Ziel zu erreichen. Aus dem Mittagessen wird kurzerhand ein Einkauf im nahegelegenen Supermarkt. Doch als ich während des Einkaufs einen Blick auf die Mercedes.me-App werfe, ist es für mich mit dem Einkaufserlebnis vorbei: Ladeabbruch beim SoC von 58%, so haben wir nicht gewettet! Ich laufe also zurück zum Fahrzeug und starte die Ladung erneut, während meine Frau den Einkauf fortsetzt. Zum Ladestop in Würzburg am Nachmittag kommt dann am frühen Abend noch einer am wohlbekannten Ladepark von IONITY in Berg bei Neumarkt hinzu, hier läuft zum Glück wie bereits am Morgen der Ladevorgang ohne Probleme ab und gegen 19:30 Uhr kommen wir dann schließlich auch an unserem Ziel an. Mit anderen Worten: Für die Anreise haben wir nahezu den gesamten Samstag gebraucht - so war das eigentlich nicht gedacht!

Monatsbericht März 2022_64 Monatsbericht März 2022_65

Wandern in Straubing

20.03.2022, Kilometer: 21.196.

Am Sonntag gönnen wir uns daher zum Ausgleich eine Wanderung im sonnenverwöhnten Straubing - natürlich mit gleichzeitig geplanter Ladung des EQC, diesmal an der Ladesäule "Am Hagen". Technisch steht dieser Ladepunkt ganz gut da - aber wer ist auf die Idee gekommen, die drei Stellplätze vor der Säule so verdammt schmal zu gestalten? Zwischen einem Ford Transit und dem mit nahezu voll eingeschlagenen Vorderrädern abgestellten roten Peugeot e-2008 ist wirklich nicht viel Platz. Irgendwie zirkle ich den massigen EQC trotzdem in die Lücke zwischen den beiden Fahrzeugen, doch dann beginnen die Probleme erst richtig:

(1) Wie soll ich aus dem Fahrzeug aussteigen?
>> Es erweist sich als extrem hilfreich, daß der Transit auf Höhe meiner Fahrertür über eine Rundumbeplankung verfügt. So geht es mit Vollkontakt und eingezogenem Bauch gerade eben ...
(2) Und wie sollen wir den Ladestecker des Typ 2-Kabels in unser Auto bekommen, ohne daß die Ladeklappe am eng daneben stehenden Peugeot anstößt? 
>> Meine Frau hat noch eine medizinische Schutzmaske im Kofferraum unseres Autos gefunden, die sie kurzerhand zum Ladeklappenhalter zweckentfremdet - so geht es! Not macht erfinderisch ...

Monatsbericht März 2022_71 Monatsbericht März 2022_72 Monatsbericht März 2022_73 Monatsbericht März 2022_70

Bei der Wanderung selbst gibt's keine besonderen Vorkommnisse, wir genießen das schöne Wetter und zum Abschluß unserer Runde auch noch ein Stück Kuchen und eine Tasse Kaffee im Café. Hier waren wir bestimmt nicht das letzte Mal!

Monatsbericht März 2022_66 Monatsbericht März 2022_67

Change Direction - Bidirektionales Laden

25.03.2022, Kilometer: 21.407.

Auf dem Weg zu meinem Arbeitsplatz fällt mir an diesem Freitagmorgen eine ganze "Flotte" auffällig folierter BMW i3 auf, die direkt nebeneinander auf unserem Firmengelände abgestellt sind.

Monatsbericht März 2022_74 Monatsbericht März 2022_75

Eine kurze Recherche zeigt: Es sind offensichtlich speziell ausgerüstete Fahrzeuge aus dem mit Mitteln des Bundeswirtschaftsministeriums geförderten Pilotprojekt "Change Direction" zum bidirektionalen Laden, für die das Bayernwerk als einer der beteiligten Kooperationspartner agiert. Gemäß deren Website ist es das Ziel des interdisziplinären Forschungsprojekts, "erstmalig mit einem ganzheitlichen Ansatz Fahrzeuge, Ladeinfrastruktur und Stromnetze .. miteinander zu verknüpfen und mit bidirektionaler, also rückspeisefähiger Ladetechnologie [auszurüsten]" und diese unter Realbedingungen im Alltag zu erproben. Vorteile sollen sich sowohl für den Anwendungsfall "V2H - Vehicle to Home", "V2G - Vehicle to Grid" als auch "V2B - 'Vehicle to Business" ergeben. Ganz offensichtlich hat der Partner BMW dafür die Bereitstellung der Fahrzeuge übernommen - ich freue mich, dass auch wir an solchen innovativen Themen mitarbeiten und unseren Beitrag leisten. Vielleicht kann ich zu gegebener Zeit an dieser Stelle Näheres dazu, insbesondere über die Ergebnisse des Projekts, berichten.

Camping & Caravan in Regensburg

26.03.2022, Kilometer: 21.489.

Die Teilnahme an der lokalen Messe "Camping Caravan Outdoor 2022" hatten meine Frau und ich eigentlich mit dem e-Bike geplant. So setzen wir uns am Samstagmorgen denn auch in Richtung Regensburg mit den Fahrrädern in Bewegung. Unterwegs stelle ich aber zunächst fest, daß der Luftdruck in beiden Reifen meines Fahrrads nicht ausreichend ist - und im nächsten Schritt, daß ich nicht die passenden Adapter dabei habe, um meine mit Sclaverand-Ventilen (auch als französisches oder Renn-Ventil bezeichnet) ausgestatteten Reifen an der Tankstelle aufzufüllen, so wie ich das von früheren Fahrrädern kenne und schätzengelernt habe, die ganz offensichtlich mit Auto-Ventilen (auch Schrader-Ventil genannt) ausgerüstet waren. Und eine dafür passende Luftpumpe habe ich leider auch nicht dabei. Unsere Lösung: Mit dem noch einigermaßen rollfähigen Fahrrad meiner Frau fahre ich die gerade gefahrene Strecke zurück, montiere unseren bereits im allerersten Monatsbericht zum Einsatz gekommenen THULE Easyfold-Fahrradträger am EQC und sammle damit beide Fahrräder sowie meine bessere Hälfte wieder ein. Und so machen wir das dann auch - was im Ergebnis dazu führt, daß wir die Campingmesse mit dem EQC und zwei huckepack genommenen Fahrrädern besuchen. Auf dem Gelände am Jahnstadion entdecken wir mit dem prüfenden Blick des erfahrenen e-Mobilisten dann auch direkt die Parkplätze mit Ladesäulen des lokalen Betreibers REWAG, so daß wir die Zeit des Messebesuchs produktiv für das Auto nutzen können.

Monatsbericht März 2022_76 

Die Messe bietet kein tagesfüllendes Programm - dafür ist die Zahl der Aussteller dann doch zu gering. Aber für eine nette Nachmittagsbeschäftigung hat es bei schönem Frühlingswetter allemal gereicht!

Stadtrundgang in Ingolstadt

27.03.2022, Kilometer: 21.583.

Für den Sonntag entscheiden wir uns zu einem Besuch im benachbarten Ingolstadt, einer Stadt, die ich gerne mal etwas näher kennenlernen möchte (und noch keine Gelegenheit dazu hatte). Dort angekommen, spendieren wir dem EQC zunächst noch eine schnelle Ladung an der EnBW-Säule in der Goethestraße und starten dann unseren "Festungs- und Altstadtrundgang" von immerhin knapp 11 km Länge, den wir bei schönstem Frühlingswetter absolvieren.

Monatsbericht März 2022_77 Monatsbericht März 2022_78 Monatsbericht März 2022_79 Monatsbericht März 2022_80

Das hat sich gelohnt und spricht für eine Wiederholung, vielleicht das nächste Mal bei noch etwas höheren Temperaturen und ggf. auch mit dem Fahrrad.

Lokal emissionsfrei unterwegs in Kelheim

28.03.2022, Kilometer: 21.689

In der darauffolgenden Woche haben wir beide Urlaub - und daher die Chance, unsere Lust auf weitere Wandertouren montags mit einer Wanderung von Kelheim zum Kloster Weltenburg und zurück zu stillen.

Monatsbericht März 2022_84 Monatsbericht März 2022_85 Monatsbericht März 2022_86

Da der Akku des EQC vom Vortag noch gut gefüllt ist, sparen wir uns den Ladevorgang - genießen aber unter anderem lokal emissionsfreie Mobilität in Form der Seilfähre bei Stausacker - ein empfehlenswertes Erlebnis, was ich Euch nicht vorenthalten wollte!

Monatsbericht März 2022_81 Monatsbericht März 2022_82 Monatsbericht März 2022_83

Besuch des Deutschen Museums in München

30.03.2022, Kilometer: 21.845.

Als besonderes Highlight in dieser Woche ist ein Besuch im Deutschen Museum geplant. Für einen Ladestop auf dem Hinweg habe ich mir die Autobahnraststätte Fürholzen-West ausgesucht, die insbesondere ein ansprechendes Design der Überdachung rund um die kreisförmig angeordneten Ladesäulen bietet und die ich deswegen gerne einmal ausprobieren möchte. Leider kann der Besuch den Erwartungen nicht ganz gerecht werden. Zum einen ist die Raststätte bis auf den Bistro-Bereich aufgrund der Corona-Beschränkungen immer noch geschlossen und der dort angebotene Kaffee unverhältnismäßig teuer, zum anderen meldet sich während dem Genuß desselben erneut die Mercedes.me-App bei mir und signalisiert eine Unterbrechung des Ladevorgangs am E.ON HPC beim SoC von 73%. Und das, nachdem ich bereits drei Ladesäulen ergebnislos versucht habe und erst an der vierten überhaupt einen Ladevorgang starten konnte!

Monatsbericht März 2022_88 Monatsbericht März 2022_91 Monatsbericht März 2022_87 Monatsbericht März 2022_89 Monatsbericht März 2022_90

Das Deutsche Museum selbst kann die Erwartungen ebenfalls nicht ganz erfüllen - seit meinem letzten Besuch vor knapp 40 Jahren (!) scheint ein wenig die Zeit stehengeblieben zu sein, in vielen Teilen der Ausstellung endet die Beschilderung auf den Hinweistafeln Anfang oder Mitte der 2000er Jahre. Zumindest hat man aber den Bedarf für eine Modernisierung und Aktualisierung der Ausstellung erkannt und geht dies offensichtlich nun Bereich für Bereich an.  Bis das Museum jedoch eine zeitgemäße Präsentation der Inhalte auf dem Niveau z.B. des Nationalmuseums von Neuseeland in Wellington, des Nationalmuseums von Schottland in Edinburgh, des Visitor Centre des Culloden Battlefield in der Nähe von Inverness oder des Australian National Maritime Museum in Sydney erreicht, wird es wohl noch einige Jahre dauern.

Monatsbericht März 2022_93

Die Stadt München ist aber natürlich trotzdem immer eine Reise wert und mit einem Besuch des Hofbräuhauses lassen wir den Tag dann auch zünftig ausklingen, während der EQC sicher abgestellt in der Nähe unseres Hotels auf seinen nächsten Einsatz wartet.

31.03.2022, Kilometer: 21.906

Anderntags geht es auf dem gleichen Weg zurück in die Oberpfalz. Unterwegs legen wir einen Ladestop am Allego Euro Rastpark Schweitenkirchen ein - dieser verläuft übrigens völlig problemlos und unspektakulär - und genießen noch für rund 2 Stunden einen entspannten Aufenthalt in der Limes-Therme in Bad Gögging - sehr zu empfehlen!

Monatsbericht März 2022_94

Zusammenfassung und Ausblick

Knapp 4.000 km Fahrstrecke in einem Monat stellen sowohl für meine Verhältnisse als auch die meisten Autos und Autofahrer in Deutschland eine überdurchschnittliche Fahrleistung dar - soviele Kilometer habe ich mit dem Mercedes-Benz EQC aber tatsächlich diesen Monat zurückgelegt und allein mit denen durch die E.ON Drive-App erfassten Ladevorgängen an öffentlichen Ladepunkten dabei 1.383 kWh (insgesamt 1.433 kWh bei einem Durchschnittsverbrauch von 36,58 kWh/100 km) verbraucht.

Monatsbericht März 2022_96

Meine Verbrauchshistorie bei spritmonitor.de zeigt übrigens auch sehr deutlich, welche massiven Auswirkungen die Fahrgeschwindigkeit (mit meinen ständigen Langstrecken auf deutschen Autobahnen habe ich den mit Abstand höchsten Durchschnittsverbrauch wie auch die mit weitem Abstand höchste Anzahl an Ladevorgängen aller dort aufgeführten Mercedes-Benz EQC, obwohl ich in der Vergangenheit mit den von mir gefahrenen Fahrzeugen regelmäßig im unteren Mittelfeld der Durchschnittsverbräuche gelandet bin) und die jahreszeitlichen Temperaturunterschiede (43,9 kWh/100 km im Januar 2022 vs. 23,2 kWh/100 km im August 2021, siehe Grafik) auf den Durchschnittsverbrauch gerade eines Elektrofahrzeugs haben.

Rückblickend finde ich das Fahr- und Nutzererlebnis insgesamt nach wie vor sehr angenehm, entspannend und komfortabel, welches lediglich durch die immer wieder auftretenden Problematiken im Kontext der Ladevorgänge getrübt wird. Im nächsten Monat steht beim Kilometerstand von 25.000 der erste planmäßige Werkstattaufenthalt bei Mercedes-Benz im Stern-Center in Regensburg an, welchen ich insbesondere dazu nutzen möchte, eine Klärung für die Ursache(n) dieser Ladeprobleme und im nächsten Schritt auch deren nachhaltige Lösung herbeizuführen. Ich werde an dieser Stelle natürlich wieder berichten, ob das erfolgreich war. Außerdem beginnt die Outdoorsaison meines Hobbys "Truck- und RC-Funktionsmodellbau", ihr dürft Euch also in den nächsten Monaten auch über Bilder von der einen oder anderen Veranstaltung freuen!

Probleme: Gelegentliche Ladeabbrüche, Schwierigkeiten beim Start des Ladevorgangs
Der aktuelle Durchschnittsverbrauch über die gesamte Laufleistung liegt bei Spritmonitor.de 
(Link führt zu den Details bei Spritmonitor)

Nächster Monatsbericht