Monatsbericht November 2021_48ZWEIMAL VOLLES RISIKO AN EINEM ABEND - ODER: WENN JEDER KILOMETER ZÄHLT! UNTERWEGS IN UNNA. WEITERBILDUNG IN PARSBERG. NEUE LADESTATIONEN. ERHOLUNG IM LANDSCHAFTSPARK DUISBURG-NORD. NEUE LADEPUNKTE UND MEHR TRANSPARENZ DANK E.ON DRIVE APP. BESUCH DER INTERMODELLBAU 2021 IN DORTMUND. LECKERES FRÜHSTÜCK IM BERGISCHEN - LEIDER OHNE LADUNG.

Zweimal volles Risiko an einem Abend - oder: Wenn jeder Kilometer zählt!

01.11.2021, Kilometer: 9.565

Eigentlich sollte es ein ganz normaler Transfer vom Rheinland in die Oberpfalz werden. Am Montag, den 01.11.2021 starte ich kurz nach 14:00 Uhr meine übliche Anreise nach Bayern mit einem SoC (Ladestand des Akkus) von 50% und bin mir bewußt, dass ich dadurch heute mit einem Ladestop mehr als sonst, und zwar an anderen Standorten als üblich, rechnen muss. Macht aber nichts, etwas Abwechslung finde ich ganz nett! So stehe ich also schon rund 60 Minuten später an der Raststätte Sessenhausen-West am HPC von EnBW mit einem SoC von 8% und teile mir zunächst mit einem VW ID.3, anschließend mit einem Volvo XC40 recharge die Ladeleistung. Bei einer Tasse Kaffee und einem Muffin sowie der Lektüre auf meinem Tablet-PC vergeht die Ladepause auch recht zügig. Mit 90% SoC habe ich so voll geladen, dass ich im Anschluss eine längere Strecke und auch schnell fahren kann. 

Monatsbericht November 2021_1 Monatsbericht November 2021_2 Monatsbericht November 2021_3

Dabei habe ich es allerdings wohl etwas zu gut gemeint - und bin leichtsinnigerweise am IONITY-HPC in Weiskirchen-Süd vorbeigefahren, ohne zum Laden anzuhalten. Das rächt sich kurze Zeit später! Wie bereits am 12.09.2021 geht mir im "Anflug" auf die Autobahn-Raststätte Würzburg-Süd zusehends die Energie aus, parallel steigt der Pulsschlag. Diesmal ist es allerdings so schlimm, dass ich etwa 10 km vor der Raststätte ins Notprogramm "Maximum Range" schalte und auf die ganz rechte Fahrspur in den Windschatten eines 40-Tonners wechsle, um möglichst nicht unter einen SoC von 5% (!) bei Ankunft und überhaupt anzukommen. Und genau mit diesem Wert, was einer Restreichweite von gerade einmal 12 km entspricht, komme ich dann schließlich auch vor dem bereits bekannten Triplecharger zum Stehen, bin aber im Unterschied zum letzten Mal ganz alleine an diesem Ladepunkt. Das ist also gerade noch einmal gut gegangen ... nicht auszudenken, auf dem Standstreifen der Autobahn zu stranden, das braucht schließlich kein Mensch! 

 

Die in Würzburg geladenen 14 kWh elektrische Energie sollen bis zur Raststätte Haidt-Süd reichen, wo der nächste IONITY-HPC steht. Doch das gastronomische Angebot ist 19 km weiter in Geiselwind besser, und durch die Baustelle mit 80 km/h müsste der Energiebedarf des Autos relativ gering sein - also gehe ich gleich noch einmal volles Risiko und schaffe es erneut mit einem SoC von 5% an den Ladepunkt.

Monatsbericht November 2021_4 Monatsbericht November 2021_10 Monatsbericht November 2021_11

Zu allem Überfluß streikt dann auch noch der erste angefahrene Lader, der baugleiche Lader direkt nebenan funktioniert aber zum Glück ohne Probleme. Damit reicht es auch für heute mit derlei "Mutproben", hier lade ich erneut bis 90% SoC voll und stärke mich in der Zwischenzeit beim "Chemiker" gegenüber mit einem veganen Burger, um anschließend sicher mein Ziel im Großraum Regensburg zu erreichen. 

Monatsbericht November 2021_12 Monatsbericht November 2021_13

Mit dem Juicebooster 2 lade ich dort sogar auch noch ein paar Prozentpunkte nach, vor allem hilft der Anschluß an den Lader dabei, das Auto am anderen Morgen angenehm vortemperieren zu können. Doch dazu ein andermal mehr ...

UNterwegs in UNna

06.11.2021, Kilometer: 10.356

Heute haben wir uns mit Freunden zum Abendessen im syrischen Restaurant Sumak in Unna verabredet. Da der EQC 400 mit einem SoC von nur noch 8% vor der Haustür steht, muß ich für die gut 180 km hin und zurück also vorher noch ordentlich aufladen. Diesmal verwende ich dafür meine hauseigene Wallbox von Vestel, an der ich für die Hinfahrt bis zu einem SoC von 90% (!) rund 66 kWh Energie lade. Rund 7 kWh trägt unsere PV-Anlage mit 8,6 kWp an diesem Novembertag dazu bei, die restliche Strommenge muß ich leider von unserem Energielieferanten aus dem Stromnetz beziehen.

Weiterbildung in Parsberg

08.11.2021, Kilometer: 10.939

Die neue Woche startet mit einer externen Weiterbildungsmaßnahme, die in Parsberg im Romantikhotel Hirschen stattfindet. Ich nutze die Anreise auch dazu, einen Anbieter von Ladeinfrastruktur zu nutzen, den ich persönlich bisher überhaupt nicht kannte: Die Ladesäule des Anbieters Mer, der zur norwegischen Statkraft-Gruppe gehört, vor dem McDonalds-Schnellrestaurant in Parsberg liefert zwar auch am CCS-Anschluß nur eine bescheidene Ladeleistung von 25 kW, funktioniert aber zumindest mit der mir zur Verfügung gestellten E.ON Drive Ladekarte meines Arbeitgebers - 10,5 kWh elektrische Energie landen so im Akku des EQC.

Monatsbericht November 2021_18 Monatsbericht November 2021_19 Monatsbericht November 2021_20

Zusammen mit weiteren 22 kWh, die ich an der hoteleigenen Heidelberg-Wallbox laden kann, reicht das in Summe, um nach Abschluß des Seminars wieder problemlos zurück nach Regensburg zu kommen.

Monatsbericht November 2021_21 Monatsbericht November 2021_22 Monatsbericht November 2021_23

Neue Ladestationen

11.11.2021, Kilometer: 11.527

Insgesamt ist das ein Monat, in dem ich viele neue Ladestationen besuche und auch neue Ladenetzbetreiber oder - wie es in der Fachsprache heißt - CPOs (Charge Point Operators) und EMSPs (eMobility Service Provider) - ausprobiere. Am 11.11.2021 ist die Ladesituation in meinem Fahrzeug nach dem ersten Ladestop an der bereits bekannten Raststätte Haidt-Nord beispielsweise so, daß sich ein Besuch des Ladeparks von Allego in Kleinostheim anbietet - ein Standort, den ich bisher noch nie angefahren bin. An diesem Standort scheint es schon das ein oder andere Problem mit der Ladung von Fahrzeugen gegeben zu haben, wie das Störungslog bei goingelectric nahelegt - da habe ich wohl intuitiv genau die richtige Säule angefahren, denn die Ladung an dieser Säule war bis auf die etwas gewöhnungsbedürftige Bedienung des GUI am Charger von EVBOX recht problemlos.

Monatsbericht November 2021_25 Monatsbericht November 2021_26 Monatsbericht November 2021_27

Und ein weiterer neuer Ladepunkt kommt an diesem Abend noch dazu - die Autobahnraststätte Epgert (Hümmerich) verfügt zwar über keine Tankstelle, hat aber einen - ja, genau einen - alpitronic Hypercharger HYC 300 von E.ON, der zum Glück bei meiner Ankunft auch noch verfügbar ist und an dem ich die letzte Ladung dieses Abends durchführe. Die Parkplätze vor dem Lader und dem nebenan befindlichen Schnelllader sind aber auch unter Verbrennerfahrern offensichtlich sehr beliebt - schließlich sind sie anständig ausgeleuchtet und liegen nur wenige Meter vom Eingang der Schnellraststätte. Daher kann ich während meiner Ladung mehrere Ladesäulenblockierer beobachten, den dreistesten davon - 4 junge Männer in einem Renault Clio - melde ich dann auch kurzerhand der Polizei. An der Beschilderung liegt es jedenfalls nach meinem Ermessen nicht, die ist eindeutig ...

Erholung im Landschaftspark Duisburg-Nord

14.11.2021, Kilometer: 11.645

Am darauffolgenden Sonntag geht es mit den Nachbarn auf eine Sonntagnachmittagswanderung im Landschaftspark Duisburg-Nord. Der Landschaftspark (auch kurz LaPaNo, im Volksmund „LAPADU“) ist ein etwa 180 Hektar großer Landschaftspark rund um ein stillgelegtes Hüttenwerk in Duisburg-Meiderich, der im Rahmen der Internationalen Bauausstellung Emscher Park entstand. Der Landschaftspark ist einer der Ankerpunkte der Europäischen Route der Industriekultur sowie der Route der Industriekultur im Ruhrgebiet. Die britische Tageszeitung The Guardian zählt den Landschaftspark Nord zu den zehn besten Stadtparks der Welt. [Quelle: Wikipedia]

Monatsbericht November 2021_30 Monatsbericht November 2021_32 Monatsbericht November 2021_31 Monatsbericht November 2021_33

Bei einigermaßen schönem Wetter - es ist zwar frisch, aber die Sonne kommt doch noch das eine oder andere Mal durch - lassen wir zu sechst ein wenig die Seele baumeln und klettern auf verschiedene Bauten dieser bemerkenswerten Industrieruine. Hier werden wir wohl noch einmal mehr hinfahren!

Neue Ladepunkte und mehr Transparenz dank E.ON Drive App

17.11.2021, Kilometer: 11.671

Was für die meisten Elektroautofahrer völlig normal ist, eröffnet sich mir erst an diesem Mittwoch: Das Laden per App, z.B. an Ladesäulen wie dieser in Langenfeld, die sich anders gar nicht aktivieren lassen, habe ich bisher nicht nutzen können. Der Grund dafür: Mein Arbeitgeber hat mir zwar eine Ladekarte samt Vertrag zur Verfügung gestellt, in der entsprechenden, auf meinem Handy installierten E.ON Drive App war dieser Vertrag aber nicht hinterlegt. Das haben wir nun diese Woche geändert und so freue ich mich sehr, nun auch solche Ladestationen nutzen zu können - der erste Versuch an der Innogy Säule an der Solinger Strasse in Langenfeld hat jedenfalls geklappt! Darüber hinaus erhalte ich ab sofort eine Transparenz über die mit diesem Vertrag durchgeführten Ladevorgänge einschließlich detaillierter Abrechnung von Energiemenge und -kosten, die ich so bisher nicht hatte. Chapeau, das gefällt mir gut!

 Monatsbericht November 2021_40 Monatsbericht November 2021_41

Was mir weniger gut gefällt, ist wenn Zeitgenossen sich dann so verhalten wie der Nutzer des SEAT Plug-In Hybrid im Bild. Eigentlich hätte ich nämlich gerne neben ihm geparkt, um die Innogy-Ladesäule im Vordergrund zu nutzen. Tatsächlich war der Parkraum links neben dem SEAT allerdings so gering, daß ich dann nicht mehr aus dem Fahrzeug hätte aussteigen können. Stattdessen habe ich den EQC also auf den eigentlich zur Ladesäule der Stadtwerke Langenfeld gehörenden Parkplatz ganz rechts gestellt und mein Ladekabel an allen parkenden Fahrzeugen vorbei bis zur Innogy-Säule gezogen. Leute, denkt doch auch mal an Eure Mitmenschen, ist das denn so schwer?

Besuch der INTERMODELLBAU 2021 in Dortmund

19.11.2021, Kilometer: 11.848

Zum Ende der Woche hin wartet ein besonderes Highlight auf mich: Ein Besuch der Messe Intermodellbau 2021 in Dortmund! In einer von der durch den Corona-Virus ausgelösten Pandemie geprägten Zeit kann man durchaus geteilter Meinung sein, ob so ein Messebesuch zeitgemäß ist - immerhin konnte die Messe weder im April 2020, im Herbst 2020 noch im April 2021 turnusgemäß stattfinden und wurde nun auf den November 2021 verschoben, in dem die Inzidenzwerte täglich neue Höchststände erklimmen. Andererseits hat die Messe dem Rechnung getragen - gefühlt sind nur die Hälfte der Hallen gefüllt und das auch so locker, daß zwischen den Ständen und auch auf den Parcoursflächen der Vereine selbst viel Platz ist, damit die Menschen sich nicht zu nahe kommen müssen. 

Auf dem Weg zur Veranstaltung, die traditionell in den Westfalenhallen in Dortmund stattfindet, nutze ich die Gelegenheit, morgens noch schnell eine Zwischenladung bei der WestEnergie im Flamingoweg in Dortmund durchzuführen. Anders als auf den Fotos beim Eintrag im Goingelectric-Forum erkennbar steht hier neben zwei 22 kW-Innogy-Ladesäulen und einer kostenlosen, mit "Aldi" beschrifteteten Säule nun auch ein HPC mit 150 kW Ladeleistung, an dem ich in rund einer Viertelstunde den SoC des Mercedes von 47% auf 60% bringe und so 10,5 kWh elektrische Energie nachladen kann. Von hier ist es nur ein "Katzensprung" bis zum Besucherparkplatz der Messe und zum Eingang Nord, wo ich mich mit einem Modellbaufreund zum gemeinsamen Messebesuch verabredet habe.

Monatsbericht November 2021_42 Monatsbericht November 2021_43 Monatsbericht November 2021_44

Und obwohl ich diesmal ausnahmsweise nicht als Aktiver, sondern nur als Besucher an der Messe teilnehme, gefällt es mir hier gut. Ich habe Euch ein paar Impressionen aus dem Eisenbahnmodellbau in Spur 0 (Maßstab 1:45) und 1 (Maßstab 1:32) mitgebracht, ...

Monatsbericht November 2021_46 Monatsbericht November 2021_47 Monatsbericht November 2021_48

auch ein Modellfahrzeug im von mir bevorzugten Maßstab 1:8 habe ich entdeckt, wenn man sie auch dieses Mal mit der Lupe suchen mußte.

Monatsbericht November 2021_45

Auf der Rückfahrt von der Messe gönne ich dem EQC dann noch eine Ladung, diesmal an der Raststätte Ehrenberg an der BAB 1 bei Wuppertal, wo wir am EnBW HPC laden können, kurz nach Aufnahme des Fotos Gesellschaft von zwei Hyundai IONIQ-Fahrern bekommen und in rund 20 Minuten 23 kWh Energie mitnehmen und damit den Akku des EQC von 43% wieder bis auf 70% füllen. Das war ein schöner, erholsamer Tag!

Monatsbericht November 2021_49

Leckeres Frühstück im Bergischen - leider ohne Ladung

20.11.2021, Kilometer: 11.927

Am Wochenende wollen wir im Café Tilley in Wermelskirchen vegetarisch frühstücken und dabei an der Ladesäule in der Berliner Straße eine Mütze Strom mitnehmen. Die Ladesäule ist zwar frei, lässt sich aber leider mit der App nicht starten - und ein Card Reader ist nicht verbaut! Das Café selbst aber enttäuscht uns nicht, das Frühstück ist zwar nicht gerade günstig, aber dafür sehr schön anzusehen und vor allen Dingen schmeckt es auch sehr gut!

Monatsbericht November 2021_50 Monatsbericht November 2021_51 Monatsbericht November 2021_52

Am frühen Nachmittag finde ich dann nach einem weiteren erfolglosen Ladeversuch an der Säule in Langenfeld, an der ich erst am Mittwoch erstmals erfolgreich mit der App laden konnte, heraus, was die Ursache sein dürfte: Die Hotline von Innogy teilt mir mit, daß es aktuell ein Problem mit der E.ON Drive App gibt, am Abend lade ich daher statt mit der App in Langenfeld mit der RFID-Karte in Monheim am EnBW-Lader auf, das funktioniert erneut ohne Probleme.

Monatsbericht November 2021_55 Monatsbericht November 2021_1 Monatsbericht November 2021_60

Und als sich beim Besuch der Schwiegereltern in Bottrop-Kirchhellen am Folgetag herausstellt, daß die E.ON Drive App immer noch nicht funktioniert, nutze ich kurzerhand die eCharge+ App von Innogy zur Ladung an der Ladesäule vorm Brauhaus am Ring, die funktioniert zuverlässig und liefert mir auch sofort eine Abrechnung für den bezogenen Ladestrom!

Monatsbericht November 2021_71 Monatsbericht November 2021_70 Monatsbericht November 2021_72 Monatsbericht November 2021_73

Zusammenfassung

Am Ende des Monats November sind wir schon deutlich fünfstellig - der Mercedes-Benz EQC macht ordentlich Meter. Ärger bereiten wenn überhaupt die Ladeinfrastruktur - oder die zu ihrer Aktivierung erforderlichen Apps - sowie Mitmenschen, die sich nicht immer solidarisch verhalten. Jetzt schauen wir mal, wie sich der Mercedes im Winter so schlägt!

Probleme: Zeitweilige Störung der E.ON Drive App
Der aktuelle Durchschnittsverbrauch über die gesamte Laufleistung liegt bei Spritmonitor.de 
(Link führt zu den Details bei Spritmonitor)

Nächster Monatsbericht