Monatsbericht Mai 2022_106SCHEIBENSCHADEN MIT UNBEKANNTER URSACHE. MIT NEUER SEITENSCHEIBE UNTERWEGS. BESUCH IN SALZKOTTEN. NEUAUFLAGE DER MODELLBAUSTELLE ROHRSEN 1:8. BAKERY VEHICLE ONE - WAS MAN(N) BEWEGEN KANN, WENN ER WILL. DREI APPS - EINE LADESÄULE. 11 STUNDEN FÜR 560 KILOMETER - JETZT REICHT'S! BEHEBUNG DER LADEPROBLEMATIK DURCH DAS STERN-CENTER REGENSBURG.

Scheibenschaden mit unbekannter Ursache

01.05.2022, Kilometer: 26.489

Am 1. Mai geht es wieder einmal nach Ostbayern - bei frühsommerlichen Außenbedingungen halten wir für eine erste Zwischenladung bei Allego in Oberhonnefeld, diese verläuft ohne besondere Vorkommnisse.

Monatsbericht Mai 2022_100 Monatsbericht Mai 2022_101

Anders dagegen beim folgenden Ladestop, für den ich diesmal an der Ladesäule von EWE Go bei McDonald's in Wertheim stoppe. Habe ich den Ladepunkt anfangs noch für mich allein, gesellt sich nach einigen Minuten ein Pärchen mit einem Hyundai IONIQ 5 zu uns, mit dem wir uns die Ladeleistung des HYC 150 teilen müssen. Nach Rückkehr von der Kaffeepause ist der Hyundai bereits wieder verschwunden - dafür stelle ich aber einen Riß in der linken vorderen Seitenscheibe des Mercedes fest, ein eher ungewöhnlicher Ort für so einen Schaden. Ob der Besitzer des IONIQ 5 etwas damit zu tun hat? Ich weiß es nicht. Eine andere Erklärung habe ich allerdings nicht, denn bis zum Stop an der Ladesäule war die Scheibe nach meinem Eindruck völlig intakt. Bis zum nächsten Ladestop bei Allego in Heßdorf hat sich der Scheibenschaden jedenfalls ringförmig vergrößert (siehe Foto) und zieht damit unweigerlich einen Werkstattbesuch und den Austausch der Seitenscheibe nach sich. Das braucht kein Mensch!

Monatsbericht Mai 2022_105 Monatsbericht Mai 2022_106 Monatsbericht Mai 2022_110 Monatsbericht Mai 2022_111

Mit neuer Seitenscheibe unterwegs

06.05.2022, Kilometer: 27.159

Zum Glück hat das Stern-Center in Regensburg sehr rasch Ersatz besorgen können und findet auch die Gelegenheit, die Scheibe zügig zu tauschen, so daß das Fahrzeug bereits 5 Tage später wieder wie neu dasteht.

Monatsbericht Mai 2022_115

Direkt nach der Abholung des EQC geht es dann auch schon wieder zurück ins Rheinland mit den bekannten Zwischenstops in Geiselwind und Medenbach-Ost. Beim spätabendlichen Versuch, am AC-Ladepunkt in der Nähe meiner Wohnung den Akku wieder zu füllen, tauchen dann leider auch die bekannten Probleme wieder auf: Ich sag' nur "Ladefehler aufgetreten" ... von selbst wird das Problem also offensichtlich nicht verschwinden.

Monatsbericht Mai 2022_120 Monatsbericht Mai 2022_126 Monatsbericht Mai 2022_130 Monatsbericht Mai 2022_131

Besuch in Salzkotten

08.05.2022, Kilometer: 27.563

Das darauffolgende Wochenende verbringen wir bei Freunden im östlichen Teil unseres Bundelandes. Auf der Hinfahrt machen wir noch einen Zwischenstop in Holzwickede und nehmen ein paar Kilowattstunden am AC-Lader vorm örtlichen EDEKAner mit, in Salzkotten selbst ist dann wieder einmal der Juicebooster 2 gefragt, der an der Schuko-Steckdose über Nacht zum Aufladen des EQC zum Einsatz kommt. Bringt nicht die Masse - aber auch hier sind einige Kilowattstunden drin.

Monatsbericht Mai 2022_133 Monatsbericht Mai 2022_134 Monatsbericht Mai 2022_135

Da wir auch auf der Rückfahrt nicht den direkten Weg nach Hause wählen, sondern meine Frau uns zum Kaffeetrinken bei den Schwiegereltern angemeldet hat, müssen wir dann noch eine weitere Zwischenladung einplanen. Die HEM-Tankstelle in Gelsenkirchen hat zwar nur einen funktionsfähigen Ladepunkt (der zweite ist leider defekt), aber diesen können wir für etwa eine halbe Stunde nutzen - das passt. Und in der Zwischenzeit darf ich mehreren Verbrennerfahrern erklären, warum die grün markierten Flächen für sie tabu sind ... ist das wirklich so schwer zu erkennen?

Monatsbericht Mai 2022_138 monatsbericht_mai_2022_137_20220528_1019920332.jpg

Neuauflage der Modellbaustelle Rohrsen 1:8

14.05.2022, Kilometer: 27.904

Wie bereits im September 2021 hat Gerd Freiter auch im Mai 2022 ein kleines Grüppchen von Modellbauern zu sich nach Hause eingeladen, um gemeinsam mit unseren Modellen im Maßstab 1:8 den Boden umzugraben, eine Fahrstraße zu bauen und nebenbei auch noch die angrenzende Rasenfläche zu mähen und eine Ackerfläche anzulegen. Der Kofferraum des EQC wird also am Freitagabend mit meinem MB Trac 1100 und den passenden Anbaugeräten gefüllt und die Ladung ordnungsgemäß gesichert, um am Samstagmorgen schon früh die Anreise nach Niedersachsen antreten zu können.

Monatsbericht Mai 2022_152 Monatsbericht Mai 2022_153

Um Gerds Stromrechnung nicht über Gebühr zu belasten, laden wir unterwegs in Bad Oyenhausen bei Allego den EQC wieder auf. Den Ladepark im Werre-Park haben wir um die frühe Stunde noch ganz alleine für uns und die Ladeleistung kommt sehr nah an die maximal mögliche Ladeleistung des EQC heran, so macht e-Auto-Fahren Spaß! Derweil spendet ein Becher Kaffee von der benachbarten Tankstelle auch für den Fahrer wieder Energie ...

Monatsbericht Mai 2022_160 Monatsbericht Mai 2022_163 Monatsbericht Mai 2022_161 Monatsbericht Mai 2022_162

Das zweitägige Event "Modellbaustelle Rohrsen 1:8" ist auch in der zweiten Ausgabe erneut ein voller Erfolg. Der MB Trac wird wie schon im Vorjahr zum Mähen der Wiese, diesmal aber auch zum Kehren der Wege und zusammen mit dem Tiefenlockerer zum Auflockern des Bodens eingesetzt.

Monatsbericht Mai 2022_154 Monatsbericht Mai 2022_155 Monatsbericht Mai 2022_151

Mein noch im Endausbau befindliches Modell eines Fendt 936 vario in roter Werks-Sonderlackierung darf mit Lemken-Grubber, dem Prototypen eines "Mähwerks für Männer" (wie Gerd das nennt) und einem Schiebeschild ebenfalls einiges zur Bodenbearbeitung beitragen. Und auch die übrigen Modelle und ihre Besitzer haben reichlich zu tun - danke Gerd, das hat sich wieder einmal gelohnt!

 Monatsbericht Mai 2022_156 Monatsbericht Mai 2022_157 Monatsbericht Mai 2022_150

Von Samstag auf Sonntag laden wir erneut an derselben Ladesäule in Eystrup wie im Vorjahr, schließlich übernachten wir auch im selben Hotel.

Monatsbericht Mai 2022_164 Monatsbericht Mai 2022_165

Anderntags folgt dann noch ein Zwischenstop am Autohof Lippetal bei Allego - auch hier haben wir im September schonmal gestanden - bevor wir am Sonntagabend wieder zurück im Rheinland sind. Schön war's!

Monatsbericht Mai 2022_166 Monatsbericht Mai 2022_167

Bakery Vehicle One - Was Man(n) bewegen kann, wenn er will

20.05.2022, Kilometer: 28.222

Am Freitag, den 20.05.2022 begegne ich während meines morgendlichen Wegs zum Physiotherapeuten einem besonderen Fahrzeug, das nur aufgrund der Initiative eines echten "Machers" entstanden ist - ich spreche von Roland Schüren, dem Betreiber unseres bevorzugten Bäckereifachgeschäftes und des Ladeparks "Seed & Greet", der seine Backstube bereits vor Jahren auf nachhaltigen Betrieb umgestellt hat. Als Gründer der e-Transporter Selbsthilfegruppe war er zugleich Initiator des Bakery Vehicle One, das an diesem Morgen in voller Schönheit vor mir steht. Was vor einigen Jahren weder Volkswagen noch Mercedes-Benz liefern konnte oder wollte, hat hier ein Kreis überzeugter Selfmade-Unternehmer in Eigenregie auf die Räder gestellt. Nachahmenswert - so geht Fortschritt!

Monatsbericht Mai 2022_170 Monatsbericht Mai 2022_171

Für diesen Tag hat der DWD gleichzeitig vor heftigen Unwettern mit der Gefahr von Tornados gewarnt, die rückblickend auch tatsächlich aufgetreten sind. Da nicht klar ist, wo genau die Extremwetterlagen auftreten werden, entschließe ich mich mittags kurzerhand, mein Fahrzeug in die Tiefgarage der Stadtgalerie Langenfeld zu stellen, um es vor ggf. umherfliegenden Ästen oder sonstigen Gegenständen bis hin zu Teilen unserer PV-Anlage zu schützen. Kostet ein paar Euro - beruhigt aber enorm. Bereits am frühen Abend ist das Unwetter durchgezogen und ich kann das Auto wieder aus der Parkgarage holen - die Tornados haben tatsächlich gut 100 km weiter östlich zugeschlagen

Drei Apps - eine Ladesäule 

Am selben Tag stelle ich am frühen Abend auch noch einmal den Vergleich zwischen den Apps verschiedener Fahrstromanbieter her - und nehme mit einiger Unzufriedenheit zur Kenntnis, daß zum Beispiel die nur per App aktivierbare Ladesäule in meiner direkten Nachbarschaft sich zwar mit den Apps "eCharge" von Compleo und "mobility+" von EnBW finden und starten lässt, diese in der App "E.ON Drive" von E.ON allerdings nur ausgegraut dargestellt wird und somit eine Aktivierung nicht möglich ist. Wie kann das sein? Da müsst Ihr aber zügig nachbessern ...

Monatsbericht Mai 2022_180 Monatsbericht Mai 2022_181 Monatsbericht Mai 2022_182

11 Stunden für 560 Kilometer - jetzt reicht's!

22.05.2022, Kilometer: 28.829

Am Sonntag geht es erneut auf meine reguläre Pendelstrecke. Das Wetter ist wunderschön, die Temperaturen sind hochsommerlich - eigentlich gute Bedingungen für e-Mobilisten. Da der Modellbaupark in Weilburg auf seiner Website angekündigt hat, heute zu öffnen, habe ich mich im Vorfeld entschlossen, heute hier einen Zwischenstop einzulegen. Um die Mittagszeit komme ich auch tatsächlich in Weilburg an, stehe allerdings vor verschlossenen Türen - da ist den Betreibern wohl etwas dazwischengekommen ...

Da das Fahrzeug aber in jedem Fall eine Zwischenladung gebrauchen kann und ich diese mit einer Mittagspause verbinden möchte, kommt es mir ganz gelegen, daß ich in der Moovility-App am Ortsrand von Weilburg eine Ladestation von EWE Go ausmachen kann, die sich - so wie die in Wertheim - auf dem Gelände der ortsansässigen McDonalds-Filiale befindet. Die im Dezember 2020 beschlossene Kooperation trägt ganz offensichtlich Früchte! Leider beendet die Ladesäule beim SoC von 74% die Ladung und lässt sich auch nicht wieder starten - das Mittagessen ist zu diesem Zeitpunkt aber bereits verzehrt und so breche ich in Richtung des nächsten Zwischenstops auf.

Diesen Zwischenstop machen wir dann erneut bei EWE Go und McDonald's - am selben Lader in Wertheim, an dem wir Anfang des Monats schon einmal gestanden haben! Wie in Weilburg kommen wir hier mit einem SoC von 16% an, haben also nicht mehr allzuviel Reserve, um noch nach Alternativen zu suchen. Schon der Start des Ladevorgangs gestaltet sich allerdings mehr als mühsam - laut Ladelog startet die Ladung erst beim 6. (!) Versuch und resultiert mit 30,5 kWh in einer geladenen Energiemenge, die uns heute Nachmittag nicht reichen wird. Einen zweiten Ladevorgang kann ich dann beim 10. (!) Versuch initiieren, dieser bringt noch einmal weitere knapp 20 kWh. 

Monatsbericht Mai 2022_185 Monatsbericht Mai 2022_186 Monatsbericht Mai 2022_187 Monatsbericht Mai 2022_188

Dazwischen liegen allerdings rund eineinhalb Stunden Verweilzeit am Ladepunkt und die Erfahrung, daß mein Auto scheinbar bei sommerlichen Temperaturen nur dann auf annehmbare Ladeleistung kommt, wenn man im Fahrzeuginnenraum die Klimaanlage einschaltet. Hat Mercedes-Benz das Thermalmanagement der Fahrbatterie tatsächlich an die Klimatisierung des Innenraums gekoppelt? Ich kann mir das gar nicht vorstellen ...

Mit einem SoC von 76% brechen wir schließlich auf - wohlwissend, daß für die Ankunft an meinem Tagesziel noch ein weiterer Ladestop nötig sein wird. Diesen plane ich in Berg bei Neumarkt. Hatte ich noch im Dezember 2021 über diesen Standort geschrieben "wie immer verläuft die Ladung hier völlig problemlos", ist auch dieses heute nicht der Fall: Einer der vier Ladepunkte leuchtet rot und wird damit als defekt angezeigt, zwei sind bei meiner Ankunft belegt und am dritten kann ich die Ladung nicht starten. Als jedoch der neben mir ladende Skoda Enyaq den Ladepunkt freigibt und ich auch an diesem trotz der freundlichen Unterstützung des BMW iX-Fahrers am anderen Ladepunkt auch mit dessen Ladekarte den Ladevorgang nicht starten kann, ist endgültig klar, daß der Fehler am Auto liegen muß! Nur hilft mir das in der akuten Situation auch nicht weiter. Ich muß also versuchen, an einer der nun noch folgenden Ladestationen Strom zur Weiterfahrt zu bekommen ...

Der Triplecharger an der Tank- und Rastanlage "Jura" West ist durch schwere LKW fast zugeparkt, außer dem Typ 2-Stecker mit einer Ladeleistung von 11 kW bin ich auch hier nicht erfolgreich. Erneut fahren wir daher weiter - und kurz vor Parsberg ist die Verzweiflung dann schließlich so groß, daß ich nunmehr bereit bin, einen Ladevorgang mit 11 kW Ladeleistung als einzige verbliebene Möglichkeit zum Erreichen meines Ziels zu akzeptieren, denn die noch im Monatsbericht November von mir angefahrene Ladesäule des Anbieters Mer ist zwischenzeitlich entfernt worden und damit auch keine Option mehr. Die Wallbox in der Tiefgarage von Norma in Parsberg rettet uns schließlich an diesem Tag - und während ich tatsächlich mit 11 kW Ladeleistung auf der Fernstrecke die fehlenden kWh nachlade, hilft ein Spaghetti-Eis mit Erdbeeren in der örtlichen Eisdiele, die Wartezeit zu überbrücken. Es passt ins Bild, daß es auch bei diesem Ladevorgang immer wieder zu Ladeabbrüchen kommt - aber das ist dann beinahe auch schon egal.

Monatsbericht Mai 2022_195 Monatsbericht Mai 2022_196 Monatsbericht Mai 2022_197 Monatsbericht Mai 2022_198 Monatsbericht Mai 2022_199 Monatsbericht Mai 2022_200

Mit der in Parsberg geladenen Energiemenge schaffe ich es auf jeden Fall bis an mein Tagesziel - dieses Bewußtsein hilft enorm, als ich auch beim letzten Versuch einer Schnelladung für heute am HPC von EnBW in Pentling erneut scheitere. Doch wie soll ich es anderntags zu meinem zweitägigen Seminar im rund 110 km entfernten Aldersbach - und am Folgetag von dort zurück - schaffen? Zum Glück habe ich meinen Juicebooster dabei und eine Kraftstromsteckdose vor der Tür, mittels der ich das Fahrzeug über Nacht wieder vollladen kann. Und genau so machen wir es auch ...

Monatsbericht Mai 2022_205Monatsbericht Mai 2022_207 

24.05.2022, Kilometer: 29.057

Es kommt wie erwartet - auch bei Mer in Aldersbach kann ich im Unterschied zu einer ebenfalls mit e-Auto angereisten Kollegin keinen Ladevorgang realisieren und damit ziehe ich an dieser Stelle die Notbremse. Auf der Rückfahrt vom Seminarort fahre ich beim freundlichen Mercedes-Benz-Händler meines Vertrauens vorbei, dem ich am Vortag bereits telefonisch die Problematik geschildert habe, stelle ihm den ladeunwilligen EQC auf den Hof und verlasse diesen mit einem dieselgetriebenen Ersatzfahrzeug wieder. Die während meines planmäßigen Werkstattaufenthalts im April veranlasste Klärung mit Mercedes in Sindelfingen hat zwar nur ein äußerst enttäuschendes Ergebnis gebracht, mein Serviceberater im Stern-Center in Regensburg sichert mir aber zu, alles Nötige zu unternehmen, um diesmal die Ursache der Ladeproblematik zu finden und abzustellen. Und genau das erwarte ich auch, denn so eine Fahrt wie am vergangenen Sonntag möchte ich kein zweites Mal machen müssen!

Monatsbericht Mai 2022_211 Monatsbericht Mai 2022_210

Behebung der Ladeproblematik durch das Stern-Center Regensburg

31.05.2022, Kilometer: 29.558

Ganze 6 Tage verbringt der EQC diesmal in der Werkstatt - währenddessen hält mich ein E 200d, eine E-Klasse Limousine, die ihr weiteres Fahrzeugleben als Taxi im überwiegend innerstädtischen Verkehr verbringen wird (und bis auf die typische beigefarbene Folierung und das Taxi-Schild auch bereits dementsprechend ausgerüstet ist), mobil. Auf dieses Fahrzeug muß man sich einlassen - andernfalls könnte man sich über das Temperament einer Wanderdüne ärgern. Wenn man das jedoch tut, stellt man fest: Sooo langsam isser gar nicht - und mit rund 5 Litern Diesel auf 100 Kilometer Fahrstrecke gleichzeitig erstaunlich sparsam, wie der gemessene Durchschnittsverbrauch des Fahrzeugs beweist: Spritmonitor.de 
(Link führt zu den Details bei Spritmonitor)

Monatsbericht Mai 2022_230 Monatsbericht Mai 2022_231 Monatsbericht Mai 2022_232 Monatsbericht Mai 2022_233

Für den morgigen 01. Juni 2022 hat mir mein Serviceberater Herr Depner die Rückgabe des EQC, der zwischenzeitlich einige hundert Kilometer in der Obhut eines Mitarbeiters verbracht hat und dessen Ladetechnik umfassend getestet wurde, avisiert. Ich bin gespannt, was schließlich als Fehlerursache identifiziert werden konnte und ob die Probleme damit endlich behoben sind - und hoffe, Ihr seid es ebenfalls! Des Rätels Lösung gibt es dann im nächsten Monatsbericht ...

Zusammenfassung und Ausblick

Viel los im Mai 2022 - und endlich zeichnet sich eine Lösung für die Ladeproblematik ab, die den Mercedes-Benz EQC und seinen Fahrer bereits seit Januar diesen Jahres immer wieder - und im Mai extrem bis zum Bail-Out - genervt haben. Dennoch sind auch in diesem Monat wieder gut 3.000 km Fahrleistung zusammengekommen - hätte das Fahrzeug nicht eine Woche in der Werkstatt gestanden, hätte es wahrscheinlich sogar zu einem neuen Rekordwert gereicht.

Probleme: Riss in der Seitenscheibe (repariert). Ständige Ladeabbrüche, insbesondere an DC-Ladepunkten, und Schwierigkeiten beim Start des Ladevorgangs (in Arbeit durch Mercedes-Benz Regensburg).

Der aktuelle Durchschnittsverbrauch über die gesamte Laufleistung liegt bei Spritmonitor.de 
(Link führt zu den Details bei Spritmonitor)

Nächster Monatsbericht