Monatsbericht September 2022_5607EIN-STOPP-STRATEGIE IST MÖGLICH. CARAVAN-SALON 2022 IN DÜSSELDORF. WENN "PLAN B" NICHT MEHR REICHT. GESCHÄFTLICH UNTERWEGS. AUCH ALLEGO SETZT AUF ALPITRONIC. GANZTAGSWORKSHOP IN ESSEN. MODELLBAUSTELLE ROHRSEN 1:8 - DIE FORTSETZUNG. ERSTER HPC IN LANGENFELD. GRUNDSTEUERERKLÄRUNGEN. TRANSFER IM REGEN. NEUES VOM ECO COACH. EPGERT OST - MEIN NEUESTER GEHEIMTIPP. E-CANNONBALL 2022 - FEEL THE ENERGY. UNGEWÖHNLICHE STRECKE, UNBEKANNTE LADEPUNKTE. STRATEGIEWORKSHOP IN KIPFENBERG - UND ÜBER DIE A45 NACH HAUSE.

Ein-Stopp-Strategie ist möglich

01.09.2022, Kilometer: 41.226

Auf meiner Großdistanz-Pendelstrecke von der Oberpfalz ins Rheinland ergibt sich am 01.09.2022 die Gelegenheit, auszuprobieren, ob die 530 km auch mit einer Ein-Stopp-Strategie zu schaffen sind. Klar ist: Dafür muß alles passen - ein nahezu voll geladener Akku (heute 90% SoC), milde Temperaturen (rund 18° C), eine möglichst stauarme Verkehrslage, ein sorgfältig ausgewählter Ladestopp (IONITY Spessart Nord liegt mit 256 km Distanz von meinem Startpunkt ziemlich genau auf halber Strecke) und - ganz wichtig - möglichst wenig Zeitdruck des Fahrers (naja, bin wieder erst gegen 16:00 Uhr losgekommen).

Daß ich auf den ersten rund 150 km auf der A3 bereits zahlreiche Baustellen durchfahren muß und dies häufig auch noch mit dem einen oder anderen Telefonat kombiniere, ist einem niedrigen Durchschnittsverbrauch eher zuträglich - und da ich mich auch auf den nächsten gut 100 km einigermaßen zügeln kann, schaffe ich es heute tatsächlich, mit 9% SoC nicht nur bis Geiselwind oder Haidt Nord zu kommen, sondern sogar den IONITY-Ladestandort an der Raststätte Spessart Nord zu erreichen. 

Monatsbericht September 2022_5555

Hier lade ich dann auch neben einem Porsche Taycan Sport Turismo wieder bis zum SoC von 88% auf, was bei entsprechender Disziplin für eine Ein-Stopp-Strategie gereicht hätte. Hat es dann schließlich doch nicht - der Anreiz, schneller zu fahren als mit Autobahn-Richtgeschwindigkeit, nimmt mit fortschreitender Uhrzeit zu und führt schließlich zu später Stunde zu einem weiteren Ladestopp an der Raststätte Epgert Ost; der erzielte Durchschnittsverbrauch hat aber klar gezeigt, daß es grundsätzlich möglich ist. Irgendwann probiere ich das tatsächlich noch einmal aus!

Caravan-Salon 2022 in Düsseldorf

03.09.2022, Kilometer: 41.578

Anfang September ist wieder Caravan-Salon in Düsseldorf und wir lassen uns die Chance nicht nehmen, einen Tag auf der Messe zwischen Reisemobilen, Zubehör und Traumtouren zu verbringen. Am Stand von Knaus ist dabei bereits die e-Mobilität eingezogen - allerdings "nur" in Form eines Hybridfahrzeugs. Vollelektrische Reisemobile gibt es zwar ebenfalls schon, hier handelt es sich derzeit allerdings noch um betont leichtgewichtige Fahrzeuge à la "Campster", die näher am Camping als am vollausgestatteten Reisemobil sind. Derselbe Anbieter gestattet mit dem "Schwalbennest" von 1961, 2011 in modifizierter Form und limitierter Stückzahl neu aufgelegt, auch noch einmal einen Blick zurück - so reisten unsere Vorfahren vor über 50 Jahren, da hat sich doch viel getan in dieser Zeit!

Monatsbericht September 2022_5567 Monatsbericht September 2022_5582 Monatsbericht September 2022_5587

Nach dem Messebesuch reicht es noch zum Füßevertreten am Rhein, Kaffee und Kuchen bei den "Omis" im Café Zuckersüss - währenddessen der EQC bei der MEGA am Berliner Ring seinen Akku wieder auffüllen kann. Ein rundum gelungener Tag mit vielen interessanten Eindrücken war das!

Wenn "Plan B" nicht mehr reicht

04.09.2022, Kilometer: 42.140

Am folgenden Sonntag geht es für mich schon wieder zurück nach Bayern. Mit nur wenig mehr als halbvollem Akku losgefahren, ist es diesmal bereits an der Raststätte Heiligenroth West bei EnBW Zeit für einen Zwischenstopp. Als Nachbar an der Ladesäule - in etwa zur selben Zeit angekommen wie ich - habe ich diesmal gefühlt einen echten Koloss von Auto, nämlich einen Land Rover Defender 110 in der Version als Plug-In Hybrid, genannt P400E. Sein aus dem Saarland stammender Besitzer bemüht sich redlich, die möglichen 32 kW Ladeleistung am CCS-Ladestecker auch zu nutzen, scheint aber mit seinem Fahrzeug noch nicht ausreichend vertraut zu sein - als ich nach  Toiletten-, Kaffee- und Ladepause zu meinem Fahrzeug zurückkomme, ist am Ladepunkt nebenan jedenfalls noch nicht eine einzige kWh ins Auto geflossen.

Monatsbericht September 2022_5607 

Mit 70% SoC losgefahren, plane ich den nächsten Halt bei Allego in Kleinostheim ein - was auch gut gelingt und von wo ich ebenfalls mit 70% SoC wieder losfahre. Bei der Anfahrt des Ladeparks in Geiselwind muß ich allerdings feststellen, daß von 4 Ladepunkten nur 3 funktionsfähig sind - und der letzte dieser drei gerade von einem ankommenden Fahrzeug in Beschlag genommen wurde. Macht ja nichts, denke ich, fahren wir weiter zur Raststätte Steigerwald Süd - ohne zu prüfen, ob diese Ladesäule tatsächlich betriebsbereit ist. Dort angekommen, genügt ein kurzer Blick, um zu wissen: Sie ist es nicht - wie auch ein Blick ins Störungslog auf Goingelectric bereits unschwer verraten hätte. Nun ist also guter Rat teuer: Wie weiterkommen?

Wenn Plan B nicht funktioniert, muß Plan C zur Anwendung kommen. Der besteht darin, die nächste irgendwie erreichbare Ladesäule mit halbwegs vertretbarer Ladeleistung anzusteuern und dabei auch alle Möglichkeiten jenseits der Autobahn in Betracht zu ziehen. Mit diesem Suchprofil lande ich schließlich beim Triplecharger auf dem Parkplatz Engelgarten in Höchstadt an der Aisch, den ich mit deutlich reduzierter Antriebsleistung und gerade noch 4% SoC (!) erreiche.

Monatsbericht September 2022_5626 Monatsbericht September 2022_5632 Monatsbericht September 2022_5634

Im Video könnt Ihr die Anfahrt zur Ladesäule miterleben ...

Jetzt muß also wirklich alles klappen - und das tut es auch. Mit 44 kW Ladeleistung geht es bis auf 15% SoC, damit erreichen wir dann problemlos den 16 km weiter gelegenen Allego-Standort in Heßdorf. Dort laden wir von 11%-69% SoC voll, womit wir problemlos unser Tagesziel erreichen. 

Geschäftlich unterwegs

Am 06.09.2022 moderiere ich einen Halbtagsworkshop an unserem Standort in Pfaffenhofen. Das ganze Moderationsmaterial (zwei Koffer mit Stiften, Klebepunkten, Moderationskarten und Post-It-Notes) inklusive einer Rolle Moderationspapier aka "Brownpaper" verschwindet im Kofferraum des EQC und kommt auch wohlbehalten wieder an. Der EQC lädt zwischendurch an der bekannten Ladesäule in unserem Kundencenter am Standort.

Monatsbericht September 2022_5659

Auch Allego setzt auf Alpitronic

07.09.2022, Kilometer: 42.885

Tags darauf geht es nach der Arbeit bereits wieder ins Rheinland. Zum Ende der Woche ist ein Ganztagsworkshop am Konzernsitz geplant, daher plane ich meine Anreise rechtzeitig. Da Allego mittlerweile nicht nur in Heßdorf, sondern auch in Kleinostheim seine Ladeinfrastruktur komplett auf die HYC von Alpitronic umgestellt hat, sind die dortigen Ladestopps durch die Bank problemlos. Kritisch wird es lediglich danach, denn die Ausfahrt nach Montabaur habe ich leider nicht geschafft, in Landsberg an der Warthe quollen die parkenden LKW bereits aus dem Gelände und in Oberhonnefeld ist Allego gerade noch dabei, die Efacec-Lader gegen solche von Alpitronic auszutauschen.

Monatsbericht September 2022_5673 Monatsbericht September 2022_5679

So wird es also wiedermal mein "Geheimtipp" in Epgert Ost - und auch diesmal hat mich der dort aufgestellte Einzellader von E.ON zum Glück nicht im Stich gelassen, an dem ich von 5% SoC (!) bis 75% lade.

Ganztagsworkshop in Essen

09.09.2022, Kilometer: 42.972

Für den Ganztagsworkshop vertraue ich auf die Lademöglichkeiten am Konzernsitz in Essen. Die Ladedauer ist hier mittlerweile auf 3 Stunden begrenzt; danach sind alle Nutzer gebeten, den Ladepunkt freizumachen, um anderen Nutzern ebenfalls die Chance zum Laden zu geben. 

Monatsbericht September 2022_5690

Das mache ich natürlich auch - in den 3 Stunden kann ich den EQC immerhin von 36% auf 77% SoC aufladen, das ist mehr als genug, um wieder nach Hause zu kommen. Währenddessen arbeiten wir zu Dritt sehr intensiv an Plänen, die uns bei der Prozeßorientierung des Unternehmens noch weit in 2023 und 2024 führen sollen - das macht Spaß!

Modellbaustelle Rohrsen 1:8 - die Fortsetzung

10.09.2022, Kilometer: 43.303

Am Wochenende steht aber zunächst mal Entspannung in Form einer Neuauflage der Modellbaustelle Rohrsen auf dem Programm. Unser Gastgeber Gerd hat dafür extra Urlaub genommen und den Parcours bereits für unser Kommen vorbereitet. Mit dem MB Trac 1100 im Maßstab 1:8 sowie diversen Anbaugeräten im Gepäck geht es daher wie beim letzten Mal auch schon am frühen Samstagmorgen auf die Reise nach Niedersachsen. Mit 10% Restladung laden wir das erste Mal mit EnBW auf dem Parkplatz des Hellweg-Baumarkts in Beckum. Eine weitere Zwischenladung muss ich dann noch kurz vor Hannover machen - es wird der TripleCharger von E.ON an der Autobahn-Raststätte Garbsen Süd, an dem wir von 20-35% SoC nachladen, um sicher das Tagesziel zu erreichen.

Monatsbericht September 2022_5702 Monatsbericht September 2022_5703 Monatsbericht September 2022_5708

Auf der Modellbaustelle selbst ist dann ebenfalls reichlich "elektrische Action" angesagt. Nachdem sich alle Teilnehmer erst einmal bei einem ausgiebigen Frühstück gestärkt haben, wird mithilfe des Kawasaki-Radladers von Helge, der beiden Traktoren samt Kippanhänger von Gebhard (Schlüter) und mir (MB Trac) sowie Achim's Zettelmeyer Radlader ordentlich Erde bewegt! Auch die übrigen Modelle und Anbaugeräte kommen zwischendurch zum Einsatz und so wird es ein unterhaltsamer Tag in netter Runde.

Monatsbericht September 2022_5716 Monatsbericht September 2022_5717 Monatsbericht September 2022_5718

Monatsbericht September 2022_5719 Monatsbericht September 2022_5720

Gemeinsam mit unserem Modellbaufreund Maik fahre ich spätabends noch in die gebuchte Unterkunft. Mit weniger als 20% SoC möchte ich allerdings nicht in den darauffolgenden Tag starten, daher gibt es für den EQC zu nachtschlafener Stunde noch einen kleinen Nachschlag in Form von 14 kWh elektrischer Energie zum "Schnäppchenpreis" von 11,- € an der Classic Tankstelle in Drakenburg im Verbund Mer, für die der Lader 22 min. benötigt. Das scheint Edelstrom zu sein, der hier aus der Leitung fließt ...

Monatsbericht September 2022_5743

11.09.2022, Kilometer: 43.611

Solchermaßen vorbereitet, können wir den Sonntag ganz entspannt angehen. Noch einmal gibt es ein Frühstück für die Teilnehmer und vor dem Aufbruch wird noch einmal gemeinsam gegrillt - das Wetter hat zum Glück besser mitgespielt, als es der Wetterbericht vorhergesagt hat. Doch irgendwann müssen wir wieder nach Hause. Der EQC bekommt zunächst noch einen satten Nachschlag von 40 kWh am EWE Go Lader bei McDonald's in Nienburg, währenddessen stimmt sich sein Fahrer mit einem Eis auf die Rückfahrt ins Rheinland ein.

Monatsbericht September 2022_5756 Monatsbericht September 2022_5765 Monatsbericht September 2022_5766

Unterwegs stoppen wir wie bereits auf der Rückfahrt von der letzten und vorletzten Modellbaustelle am Autohof in Lippetal, der heute extrem gut besucht ist. Sowohl die Lader von Allego als auch die von IONITY nebenan sind fast bis auf den letzten Platz belegt. Und da ich am zunächst genutzten Allego-Lader durch einen Ladeabbruch im Vorankommen gestört werde, wechsle ich anschließend tatsächlich auch noch zu einem der IONITY-Ladepunkte - denn schließlich möchte man auf der Langstrecke vorankommen! Das klappt dann auch und pünktlich zu den Fernsehnachrichten des Tages bin ich wieder mit Sack und Pack im Rheinland angekommen. Schön war's - danke allen Beteiligten!

Erster HPC in Langenfeld

16.09.2022, Kilometer: 43.621

Zurück im Rheinland nutze ich während der Woche neben den letzten Resten an überschüssiger Energie von der eigenen PV-Anlage einen der AC-Ladepunkte in der Stadtmitte zum Aufladen des Fahrakkus des Mercedes-Benz EQC. Noch im Sommer hatten wir interessierte Bürger beim e-Mobility-Workshop in der Stadtgalerie angemerkt, dass bisher im ganzen Stadtgebiet kein Ultraschnelllader vorhanden sei - dies hat sich aber vor kurzem ganz offensichtlich geändert. 

Monatsbericht September 2022_5802 Monatsbericht September 2022_5804

Auf dem Gelände der ARAL-Tankstelle in unmittelbarer Nähe zur Autobahn A3 hat der Betreiber zwei 300 kW starke Alpitronic Lader aufgestellt, die auch bereits in Betrieb sind. Hier werde ich also in Zukunft laden, wenn es mal etwas schneller gehen soll!

Grundsteuererklärungen

17.09.2022, Kilometer: 43.774

Monatsbericht September 2022_5811

Viele Menschen in Deutschland sind dieser Tage damit befasst, eine Feststellungserklärung zur Neuberechnung der Grundsteuer abzugeben. Dieser Aufgabe sehen sich auch meine Schwiegereltern gegenüber, benötigen aber - wie viele Menschen in ihrem Alter - dabei signifikante Unterstützung. Daher treten meine Frau und ich heute wieder einmal die Reise ins nördliche Ruhrgebiet an, um ihnen bei dieser Herausforderung zu helfen. Mit 27% SoC angekommen, würde es dem "Dicken" nur noch knapp zurück ins Rheinland reichen - sicherer ist es daher, ihm an der Ladesäule der ELE am Kirchhellener Ring einen Energienachschub zu gewähren. Mit 76% SoC reist es sich deutlich entspannter, und gegen 20:00 Uhr an diesem Tag sind wir dann zum Glück auch wieder zuhause! 

Transfer im Regen

18.09.2022, Kilometer: 44.341

Der anständig geladene Fahrakku hilft mir auch dabei, am Folgetag wieder die Pendelstrecke nach Bayern in Angriff zu nehmen. Leider beginnt es bereits kurz nach meiner Abfahrt zu regnen und bleibt auch während der gesamten Fahrt so, was dem zügigen Vorankommen nicht unbedingt förderlich ist. Gleichzeitig freue ich mich natürlich, wenn die Natur nach den trockenen letzten Wochen nun wieder aufatmen kann und substantielle Niederschläge dabei helfen, die Grundwasserstände wieder aufzufüllen. Für mich heißt es jedenfalls heute je einmal in Sessenhausen West bei EnBW und in Kleinostheim bei Allego einen Zwischenstopp einzulegen. Bemerkenswert finde ich dabei, dass in Kleinostheim mit dem EQC zusammen bei meiner Ankunft 7 von insgesamt 8 verfügbaren Ladepunkten belegt sind - und bei meiner Abfahrt eine gute halbe Stunde später der Eindruck entstehen könnte, die e-Mobilität stehe noch ganz am Anfang, denn wir verlassen als letztes Fahrzeug den Ladepark am Main Center und dieser ist danach wieder vollkommen frei!

Monatsbericht September 2022_5819 Monatsbericht September 2022_5823 Monatsbericht September 2022_5824

Aufgrund einer Streckensperrung hinter Würzburg verläuft die Tour danach allerdings anders als gewohnt - wir fahren über die A7 Richtung Ulm und danach auf der A6 auf Nürnberg zu. Der letzte Ladestopp des Tages findet daher an der Raststätte Frankenhöhe Süd statt, wo wir neben einem Porsche Taycan bei IONITY laden. Zum Glück läuft auch hier alles genauso problemlos wie vorher bei Allego und EnBW!

Monatsbericht September 2022_5832 Monatsbericht September 2022_5833

Neues vom Eco Coach

19.09.2022, Kilometer: 44.357 

Aufgrund der Teilnahme an diversen "Challenges" habe ich zwischenzeitlich nicht nur ein gutes Gefühl dafür gewonnen, was dem e-Auto gut tut - und was ihm schadet - und zwar in den Disziplinen: Fahren, Laden und Stehen/Parken. Sondern auch soviele Punkte gesammelt, dass ich davon Ladeguthaben für die Mercedes.Me-Karte erwerben konnte. Heute geht wieder einmal eine solche Challenge zu Ende und mit meinem Beitrag von exakt 2.000 elektrisch gefahrenen Kilometern war ich unter den 100 aktivsten von 14.476 Teilnehmern. Es spricht also einiges dafür, dass die allermeisten EQC weniger intensiv bewegt werden als meiner - oder anders gesagt: In diesem Langzeittest könnt Ihr relevante Erfahrungen nachlesen, die es nicht so häufig woanders gibt!

Monatsbericht September 2022_5846

 

Epgert Ost - mein neuester Geheimtipp

22.09.2022, Kilometer: 44.973 

Der Transfer von Bayern ins Rheinland am 22.09.2022 ermöglicht mir einen ersten Ladestopp tief in Franken - genauer: bei Allego in Dettelbach. Doch die Efacec-Lader und ich werden in diesem Leben keine Freunde mehr. Mit einer Ladeleistung von unter 50 kW dauert die Ladung einfach zu lange, wenn man auf der Langstrecke unterwegs ist - und einen mit 320 kW ausgeschilderten Ladepunkt angefahren hat!

Monatsbericht September 2022_5861 Monatsbericht September 2022_5865 Monatsbericht September 2022_5870

Besser läuft es beim zweiten Ladestopp in Kleinostheim - hier bin ich zuletzt häufiger gewesen - und an meinem neuen "Geheimtipp" Epgert Ost. Weil es hier nur einen einzigen HPC-Lader gibt, fährt diesen Standort offensichtlich kaum jemand an - gut für mich, denn mit nur 7% SoC hatte ich auch wieder einmal nicht mehr allzu viele Möglichkeiten am späten Abend. 

E-Cannonball 2022 - Feel the Energy

24.09.2022, Kilometer: 45.152 

Es ist das Wochenende des fünften E-Cannonball! Seit 06:30 Uhr sind die ersten Teilnehmer dieser mittlerweile zum fünften Mal unter der Schirmherrschaft von Ove Kroeger aus Reinbek durchgeführten Elektroauto-Verbrauchs-Vergleichsfahrt am Samstagmorgen auf der Strecke, die diesmal von Hamburg nach Hamburg führt. Einige Stunden am Vormittag verfolge ich das Geschehen gebannt und entschließe mich dann, erstmalig am neuen Langenfelder HPC zu laden. Wir wollen heute nämlich Freunde in der Nähe von Unna besuchen und ohne Nachladevorgang reicht es nicht für die Strecke hin und zurück.

Monatsbericht September 2022_5884 Monatsbericht September 2022_5888

Das Ladeerlebnis ist sehr gut - und das gemeinsame Zwiebelkuchen-Backerlebnis am Nachmittag mit anschließendem Dessert ist es ebenfalls!

Ungewöhnliche Strecke, unbekannte Ladepunkte

25.09.2022, Kilometer: 45.739 

Über Nacht hat der Mercedes an derLadesäule in der Innenstadtseinen Akku wieder aufgefüllt, sodass wir den Sonntagmorgen direkt mit einer flotten Runde um den Unterbacher See beginnen können. Dort findet heute die SwimRun Urban Challenge statt, bei der die Teilnehmer abwechselnd laufen und schwimmen müssen - und zwar, ohne sich jeweils umzuziehen. Nicht für jeden - aber Respekt für all diejenigen, die sich dieser Herausforderung stellen!

Monatsbericht September 2022_5927 Monatsbericht September 2022_5930 Monatsbericht September 2022_5929

Mir reicht es, am Nachmittag wieder meine ganz persönliche Langstrecken-Challenge in Angriff zu nehmen. Aufgrund erheblichen Verkehrsaufkommens oder einer Streckensperrung - so genau habe ich das nicht herausfinden können - schickt mich das Mercedes-Navigationssystem heute wieder über die A45 statt über die wohlbekannte A3. Meinen ersten Ladestopp mache ich daher diesmal bei Allego in Haiger bei der Bäckerei Rothe am Kalteiche-Ring. Dort nutzen bereits zwei weitere e-Mobilisten den Standort, der aber mit seinen Alpitronic-Ladern keine besondere Aufmerksamkeit benötigt. Ich lasse mir daher eine Tasse Kaffee schmecken, während der EQC seinen Akku wieder füllt.

Monatsbericht September 2022_5937 Monatsbericht September 2022_5938

Die von mir als nächstes angefahrene Ladestation in Alzenau, die ich im Juli auf der Suche nach einer Alternative zum Ladepark in Kleinostheim das erste Mal genutzt habe, funktioniert heute nur mäßig, d.h. sie liefert nur eine bescheidene Ladeleistung von unter 50 kW. Also geht es schnell weiter nach Mainaschaff auf die andere Seite der Autobahn, wo ich anstelle des Ladeparks in Kleinostheim diesmal den Lader von Aldi Süd ausprobieren will. Da dort bereits ein Tesla Model Y steht, müssen wir uns allerdings die Ladeleistung von 150 kW teilen. Dabei habe ich wohl noch das bessere Ende erwischt, der Tesla bekommt wohl noch weniger. Daher lasse ich's bei 75% SoC gut sein und reiche das Ladekabel an den Model Y Besitzer weiter.

Monatsbericht September 2022_5944 Monatsbericht September 2022_5945 Monatsbericht September 2022_5950

Die letzte Ladung des Tages bei E.ON in Geiselwind verläuft dann glücklicherweise wieder ohne besondere Vorkommnisse und bietet Raum für ein Abendessen bei McDonald's gegenüber.

Monatsbericht September 2022_5956

Hier hat alles gepasst - auf geht's in eine weitere spannende Arbeitswoche in Regensburg!

Strategieworkshop in Kipfenberg - und über die A45 nach Hause

30.09.2022, Kilometer: 46.477

Die Woche endet mit einem Strategie-Offsite ungefähr 1 Stunde westlich von Regensburg in Kipfenberg. Da ich von hier aus direkt weiter ins Rheinland fahren will, nutze ich natürlich auch hier die Arbeitszeit im Hotel für eine Ladepause mit dem EQC am in unmittelbarer Nähe zum Hotel gelegenen AC-Ladepunkt der N-ERGIE (übrigens einer der Sponsoren des e-Cannonball vom vergangenen Wochenende und auch in der Gruppe 1 im Teilnehmerfeld vertreten).

Monatsbericht September 2022_5978 Monatsbericht September 2022_5979

Auch hier verläuft der Ladevorgang völlig problemlos und erlaubt mir das Durchstarten mit einem SoC von 90%! Weiter geht die Fahrt über Wertheim - hier ist der Lader von EWE Go leider schon belegt und ich muß stattdessen mit dem TripleCharger von EnBW am Almosenberg, also weniger als 50 kW Ladeleistung vorliebnehmen - nach Kleinostheim und erneut über die A45 zurück ins Rheinland. Dabei fällt auch noch ein Ladestopp auf der Bühler Höhe in Freudenberg an, wo sich erneut am Efacec-Lader nur eine unzureichende Ladeleistung entnehmen lässt - die werde ich einfach demnächst meiden, diese Dinger!

Monatsbericht September 2022_5985 Monatsbericht September 2022_5989 Monatsbericht September 2022_5996

Rechtzeitig zum Monatsende steht der EQC damit wieder im Rheinland und wir freuen uns über ein verlängertes Wochenende mit dem Tag der Deutschen Einheit!

Zusammenfassung

Mehr als 5.000 km in einem einzigen Monat - sind zusammengekommen, weil ich mittlerweile doch wieder sehr gerne und häufig in Präsenz im Büro arbeite, der EQC seit dem Sommer ohne Probleme die Ladevorgänge startet und ich dementsprechend viel auf meiner Pendelstrecke unterwegs bin. Da trifft es sich gut, daß ich grundsätzlich ganz gerne Auto fahre und die Wetterbedingungen im September dem eher zuträglich waren.

Tatsächlich gibt es nun auch keinerlei Anlässe für unplanmäßige Werkstattbesuche und ich hoffe, daß das auch im nächsten Monat so bleibt. Rechnen wir im Oktober stattdessen mit dem allfälligen Wechsel auf Winterbereifung und einem Besuch bei meinem freundlichen Reifenpartner und schauen, was der Herbst sonst noch so an Überraschungen bringt!

Probleme: Keine

Der aktuelle Durchschnittsverbrauch über die gesamte Laufleistung liegt bei Spritmonitor.de 
(Link führt zu den Details bei Spritmonitor)

Nächster Monatsbericht